Die Anlage

Der TC Königsforst gehört zu den traditionsreichen rechtsrheinischen Tennisvereinen. 15 Gründungsmitglieder zählte der Club 1954 auf dem Privatplatz der Familie Reucher in Rath-Heumar. 1957 wurde eine Drei-Platz-Anlage auf dem Areal des Parkhotels St. Georg errichtet. Nachdem das Gelände Ende der 60er Jahre aufgegeben werden musste, bezog der TCK 1970 die Platzanlage an der Gröppersgasse. Zum 25. Bestehen, hatte der Club bereits 352 Mitglieder, davon 128 Jugendliche. Seine Anlage wurde seitdem kontinuierlich auf 8 Plätze erweitert. 1985 wurde das Vereinsheim modernisiert, die Generalsanierung der Plätze erfolgte 1987. Im Jahr darauf errichtete der TCK den Trainingsplatz mit einer Sechs-Meter-Ballwand. 1994 erfolgte der weitere Ausbau des Clubhauses. Vergangenen Herbst wurde auf Platz 1 eine Flutlichtanlage installiert, die nun einen Spielbetrieb bis 22 Uhr gewährleistet. Diese wird im kommenden Frühjahr auf Platz 2 erweitert werden.

Spielbetrieb

Der Spielbetrieb ist je nach Witterungslage von April bis Oktober, im Winter können Plätze in der Halle, die sich am Ende der „Rather Burg“ befindet, bei Gut von Stein gebucht werden.

Eine Vorreservierung von Plätzen jeglicher Art ist ausgeschlossen.

siehe Platznutzungsordnung!